Lightpainting-Workshop für Einsteiger in Hannover

 

Wähle zwischen dem 3 und dem 4 Stunden Kurs aus. Im Kurs mit 4 Stunden wird auch das Thema Orb genau erklärt und behandelt. 

 

der 4 Stunden Kurs

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger und behandelt die Grundlagen des Lightpaintings. Dazu zählen nicht nur die künstlerischen Fertigkeiten sondern auch der richtige Umgang mit der Kamera bei Dunkelheit. Ihr erfahrt dabei, welche Einstellungen ihr bei bestimmten Bedingungen haben müsst (ISO, Blende, Zeit), und entdeckt mit unterschiedlichen Lichttools, durch welche Bewegungen ihr die besten Ergebnisse erzielen könnt. Dabei gibt es auch Tipps, wie ihr eure eigenen Tools einfach zu Hause nachbauen könnt, um auch nach dem Workshop weiterhin kreativ sein zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Hier ein Überblick der Themen des Workshops:

- die richtigen Kameraeinstellungen
- richtiges Fokussieren
- Arbeiten mit bewegtem Licht
- Erstellen erster Lichtspuren  

- Arbeiten mit verschiedenen Light-Tools

- Erstellen eines Domes
- Erstellen eines Orbs
- Erstellen einer Disc
- Erstellen eines Tunnels

- Arbeiten und sicherer Umgang mit brennender Stahlwolle

 

 

Was ihr mitbringen müsst:

 

- Kamera (Bulb-Modus erforderlich) mit Weitwinkelobjektiv (mindestens 24mm bei Vollformat und 18mm an Crop Kameras) 
- ein stabiles Stativ (kein Einbeinstativ!)
- Fernauslöser
- festes Schuhwerk
- dunkle Kleidung, die auch mal schmutzig werden kann

- viel gute Laune :)

 

 

 


maximale Teilnehmerzahl: 12
minimale Teilnehmerzahl: 3
Workshopdauer: ca 4 Stunden

Ort: Hannover Maschpark
Zeit: 18:30 Uhr

 

Termine

der 3 Stunden Kurs

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger und behandelt die Grundlagen des Lightpaintings. Dazu zählen nicht nur die künstlerischen Fertigkeiten sondern auch der richtige Umgang mit der Kamera bei Dunkelheit. Ihr erfahrt dabei, welche Einstellungen ihr bei bestimmten Bedingungen haben müsst (ISO, Blende, Zeit), und entdeckt mit unterschiedlichen Lichttools, durch welche Bewegungen ihr die besten Ergebnisse erzielen könnt. Dabei gibt es auch Tipps, wie ihr eure eigenen Tools einfach zu Hause nachbauen könnt, um auch nach dem Workshop weiterhin kreativ sein zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Hier ein Überblick der Themen des Workshops:

- die richtigen Kameraeinstellungen
- richtiges Fokussieren
- Arbeiten mit bewegtem Licht
- Erstellen erster Lichtspuren  

- Arbeiten mit verschiedenen Light-Tools

- Erstellen eines Domes und Arbeiten mit dem Domerad
- Arbeiten und sicherer Umgang mit brennender Stahlwolle

 

 

Was ihr mitbringen müsst:

 

- Kamera (Bulb-Modus erforderlich) mit Weitwinkelobjektiv (mindestens 24mm bei Vollformat und 18mm an Crop Kameras) 
- ein stabiles Stativ (kein Einbeinstativ!)
- Fernauslöser
- festes Schuhwerk
- dunkle Kleidung, die auch mal schmutzig werden kann

- viel gute Laune :)

 

 

 


maximale Teilnehmerzahl: 12
minimale Teilnehmerzahl: 4
Workshopdauer: ca 3 Stunden

Ort: Hannover Maschpark
Zeit: 20:00 Uhr

 

Produkte


Anrufen

E-Mail

Anfahrt